Joachim Lenz, Theologischer Vorstand & Direktor der Berliner Stadtmission, Berlin

SuS_Logo_RGB_mit Unterzeile Kopie

 

Jahrgang 1961, ist seit Anfang 2015 Theologischer Vorstand und Direktor der Berliner Stadtmission. Zuvor hat er als Kirchentagspastor für den Deutschen Evangelischen Kirchentag gearbeitet, davor war er acht Jahre lang Gemeindepfarrer in zwei Dörfern an der Mosel, noch davor hat er in verschiedenen Funktionen in Gemeinden, Hochschule und dem rheinischen Landeskirchenamt gearbeitet.

Die Berliner Stadtmission ist eine diakonisch-missionarische Einrichtung in der Evangelischen Kirche. Sie ist zum einen größter Anbieter für Übernachtungsplätze in der Berliner Kältehilfe für Obdachlose und betreibt zwei Notunterkünfte für Flüchtlinge. Hinzu kommen Arbeitsfelder wie Beratungsstellen in der Straffälligenhilfe oder Wohnungslosenhilfe, Hilfsangebote für notleidende Menschen in der Bahnhofsmission am Zoo, Seniorenzentren, drei Einrichtungen für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge, Hilfsangebote und Wohnheime für Menschen mit Behinderungen, Angebote der Kinder- und Jugendhilfe, aber auch Gästehäuser und Hotels.

Zur Stadtmission gehören zum andern 18 Gemeinden und Gemeindeprojekte, in denen – teils traditionell, teils modellhaft – Christsein gelebt wird. Wir laden zu Gottesdiensten auch an dafür ungewöhnlichen Orten in Berlin ein, beispielsweise zweimal jährlich im Hauptbahnhof.

Wir versuchen Kirche und Diakonie, Frömmigkeit und soziale Arbeit erkennbar zusammen zu halten, weil sie zusammen gehören. Dazu haben wir in unserem Werk an vielen Stellen beides strukturell zusammengebunden.